Fazit – Taschenspieler 3 Sew Along

Im Januar habe ich mich an meiner ersten Tasche versucht. Das war der Fünf-Fach-Organizer vom farbenmix Adventskalender. Das Ergebnis hat mich erstaunt und dazu geführt die Taschenspieler CDs zu kaufen.
Bei der Recherche nach Beispielen bin ich dann auch auf Frühstück bei Emma gestoßen und habe gesehen, dass dort zu den ersten beiden CDs bereits Sew Alongs stattgefunden hatten. Die Ergebnisse waren toll und ich habe mir gedacht, wenn es sowas noch mal gibt, dann machst du da auch mit.
Das passierte dann schneller als erwartet, die dritte CD wurde Mitte Februar ausgeliefert und zwei Wochen später ging es ja schon los.
Jetzt – nach 11 Taschen – bin ich froh, dass ich mitgemacht habe. Wann schafft man es schon mal so viele Taschen zu nähen? Und seine Familie fast in den Wahnsinn zu treiben?

Ich habe außerdem unglaublich viel gelernt:

    – Was man mit Reißverschlüssen alles machen kann!
    – Wie man Gurtband selbst herstellt und es auch noch zur Tasche passt.
    – Dass abnehmbare Gurtbänder bei Kinderwagengebrauch immer von Vorteil sind.
    – Dass man gar nicht so viele einzelne verstellbare Gurtbänder benötigt, wenn man alle abnehmbar macht. (Dieser Gedanke kam mir aber erst bei der Zylindertasche, also fast schon zu spät…)
    – Dass Karabinerhaken in oder an Taschen toll sind, wenn man so schusselig ist wie ich und immer die Schlüssel sucht.
    – Bei welchen Materialien man unbedingt ein Volumenvlies verwenden sollte.

Auch wenn ich jetzt erst mal keine Taschen mehr sehen kann, die anderen Taschen der CDs 1 und 2 werden in ferner Zukunft auch hergestellt. Allerdings nicht innerhalb weniger Wochen. Drei habe ich schon im Februar gemacht: JOKER ist als Büchereitasche im Einsatz und BUBE ist die neue Wickeltasche geworden. DAME habe ich auch genäht, dafür allerdings noch keine Verwendung gefunden. Wird vielleicht verschenkt.

Aber was noch wichtiger ist: In den nächsten Tagen werde ich ausgiebig die wunderschönen Taschen der anderen Teilnehmerinnen anschauen um mir Tipps und Tricks für weitere Materialien zu holen. Dafür blieb bis jetzt leider fast keine Zeit.

Und wenn die vierte CD rauskommt bin ich selbstverständlich wieder dabei!

Advertisements

Lenkertasche

Geschafft! Kaum zu glauben, dass ich tatsächlich alle 11 Taschen genäht habe. Hier ist das letzte Exemplar, die Lenkertasche.

Lenkertasche
Lenkertasche

Sie war sozusagen der Auslöser für den Kauf der CD. Mein Papa braucht nämlich dringend eine Fahrradtasche, um mit dem Rad ins Freibad zu fahren. Im letzten Jahr hat er alles in den Gepäckträger geklemmt und unterwegs seine Badehose verloren. Nur das Handtuch wurde wieder gefunden. Damit das in dieser Saison nicht mehr passieren kann, ist die Lenkertasche bestimmt die richtige Lösung.
Auch wenn er im Moment noch Probleme mit dem Gurtverschluss hat… Ist für Seniorenhände wohl ungeeignet. Da muss ich mir eventuell noch etwas anderes überlegen.

Die beiden Jungs bekommen auch noch eine, denn im Auto macht sie sich auch hervorragend.

Lenkertasche als Autoutensilo
Lenkertasche am Vordersitz befestigt

Die Aufsatztasche außen ist zweigeteilt.

Lenkertasche - Zweigeteilte Außentasche Vorderteil
Lenkertasche – Zweigeteilte Außentasche Vorderteil

Innen gibt es außer der Innentasche und dem Gummiband noch einen Karabinerhaken.

Lenkertasche - Innenansicht
Lenkertasche – Innenansicht

Und hier gibt es nochmal eine Ansicht der Rückseite:

Lenkertasche - Rückseite
Lenkertasche – Rückseite

Das Freibad ist eröffnet, ich bin gespannt, ob er sie auch verwendet.

Reisetasche

Wow. Kurz vor knapp kann ich auch die Reisetasche beenden und bin somit auf der Zielgeraden. Innen New York Dekostoff, außen – wie einfallslos, aber praktisch – staaars in drei Farben. Passend für eine Reisetasche, die ja auch gerne mal bei Regen verwendet wird.
Die hätten wir letztes Wochenende bei der Hochzeit gebraucht, da hätte wirklich die gesamte Wechselkleidung der Jungs mitsamt dem Spielzeug Platz gehabt.

Die Reisetasche
Die Reisetasche gefüllt mit 4 Kissen und zwei Babydecken – und es hat noch was Platz
Reisetasche XXL - Innenansicht
Reisetasche – Innenansicht

Die aufgesetzten Taschen wurden natürlich mit Reißverschluss angenäht, um diesen Bestand weiter zu verringern. Wie immer hat das Verzieren der beiden Außenseiten am längsten gedauert. Ich hab wieder mal zu viel Chichi-Fufu angebracht und hätte beinahe keine Zeit gehabt, sie rechtzeitig fertig zu stellen. Das Zusammennähen war erstaunlicherweise kein Problem, sogar der lange Reißverschluss hat dieses Mal besonders gut geklappt. Die Einfassung des Innenstoffs ist mir bei der Reisetasche jedenfalls besser geglückt als bei den letzten beiden Taschen.

Reisetasche - Außenansicht Reißverschluss
Reisetasche – Außenansicht Reißverschluss
Reisetasche - blaue Außenseite
Reisetasche – blaue Außenseite
Reisetasche - rosa Außenseite
Reisetasche – rosa Außenseite

So, dann geht’s auf zum letzten Beitrag für den Taschenspieler 3 Sew Along. Die Lenkertasche fehlt noch und wird demnächst hier vorgestellt.

Bogentasche

So langsam wird es eine richtige Herausforderung… Kaum habe ich mir in den Kopf gesetzt alle Taschen zu nähen, fehlt vorne und hinten die Zeit dafür. Am Samstag sind wir auf einer Hochzeit eingeladen und mein Kleid ist noch nicht fertig. Da muss ich jetzt wirklich einen Zahn zulegen. Oder was Gekauftes anziehen…
Dennoch ist auch die Bogentasche fertig geworden.

Bogentasche
Bogentasche

Die Stoffwahl ist gerade bei den letzten großen Taschen begrenzt, jetzt kommt es vor allem darauf an, von welchem Stoff noch genug vorhanden ist. Und deshalb wurde hier wieder mal beschichtete Baumwolle verwendet. Die wollte ich zwar für einige Utensilos im neuen Heim einsetzen, aber bis wir umziehen dauert es ja noch, da kann man sich ja vorher noch mal eindecken.

Der Boden ist aus grauem Kunstleder gefertigt. Ein stabilisierendes Vlies wurde nicht verwendet, mir ist es lieber, wenn die großen Taschen bei Nichtgebrauch möglichst platzsparend aufgeräumt werden können.

Bogentasche - Hier ist der lange Reißverschluss erkennbar
Bogentasche – Hier ist der lange Reißverschluss erkennbar

Vor Nähbeginn stellt sich natürlich auch die Frage, für was die Tasche denn eingesetzt werden kann. Und da fiel mit der samstägliche Wochenendeinkauf bei Bäcker/Metzger/Markt/Eierfrau ein. Die Bogentasche müsste groß genug sein, um dort alles unterzubringen und ist außerdem auch innen beschichtet, sodass sogar Marmeladengläser/Obst/Gemüse/Eier gefahrlos transportiert werden können. Deshalb auch die Obst-Applikationen, die mit dem neuen Nähfüßchen appliziert wurden. Hat super geklappt, das KITA-Kissen für Benjamin wird damit wirklich toll zu erstellen sein.

Bogentasche
Bogentasche

Die Träger sind mit Volumenvlies gefüttert und sollten keine Druckstellen auf der Schulter hinterlassen, auch wenn die Tasche bis zum Anschlag gefüllt ist.

Bogentasche Innenansicht
Bogentasche Innenansicht

So, dann bin ich mal gespannt auf den ersten Einsatz am Wochenende! Und setze mich am besten gleich an die nächste Tasche… Ob die rechtzeitig fertig wird?